„Arbeiten verstecken“

Es ist acht Uhr morgens. Einige Tage vor den Weihnachtsferien. Eric ist immer der erste Schüler. 

Eric: Ich brauche Arbeit. Mein Fächlein ist leer. 

BG: Du kannst lesen. 

Eric aber hat auf dem Tisch in der Mitte des Schulzimmers den Stapel mit den Sprachlehrmitteln entdeckt. Er eilt dorthin. Ich bin schneller. Ich lasse den Stapel hinter meinem Pult verschwinden.

Eric nimmt ein Buch und beginnt zu lesen. 

Später, als alle Kinder da sind und Bücher lesen erzähle ich den Vorfall mit Eric.

BG: Ich bin seit vielen Jahren Lehrerin. Was ich heute morgen erlebt habe ist einmalig. Ich habe euch heute keine Arbeiten in die Fächlein verteilt. Erich aber wollte unbedingt vorwärtsarbeiten. Ich musste die Arbeitsheft vor ihm verstecken. Das ist eine Premiere, dass eine Lehrerin die Arbeiten vor den Schülern verstecken muss.